Darf ich auf Knochenstrukturen massieren?

Unsere Kundenbewertungen
Gesamtbewertung
Ø
4.8
Anzahl Bewertungen
339
Empfehlen uns weiter
100%
100% Transparent
Echte Bewertungen

Auf dem Knochen zu massieren ist absolut tabu!“ Das hört man als angehender Massagetherapeut bzw. angehende Massagetherapeutin öfters. Aber ist das tatsächlich auch so? Und was genau bedeutet das? Das schauen wir uns in diesem Beitrag gemeinsam an.

 

Der Unterschied zwischen fester Massage und Streichungen

Zunächst müssen wir zwischen den Intensitäten verschiedener Griffe einer Massage unterscheiden.

Das festere Massieren mit Druck ist die effektive Technik zur Gewebsmobilisation sowie zur Lösung hartnäckiger Verspannungen. Streichungen (auch Effleurage genannt) hingegen sind ein sanftes, flüchtiges Gleiten ohne Druckaufbau. Zur Ausführung werden weiche Körperteile wie die Handflächen oder die sensiblen Fingerkuppen eingesetzt. In der Regel werden Streichungen bei flächigen Körperteilen angewandt. Durch die sanfte Technik können aber auch besonders sensible Regionen wie zum Beispiel die Rippen behutsam und mit Vorsicht ausgestrichen werden. Diese Technik wird durch ihre besonders entspannende Wirkung gerne bei Wellness Massagen oder auch der Klassischen Massage eingesetzt.

 

Der anatomische Hintergrund

Um die Annahme „auf den Knochen massiert man nicht“ zu verstehen, müssen wir einen Schritt zurückgehen und uns der Thematik aus anatomischer Sicht annähern.

Die komplette Knochenstruktur ist umhüllt von einer sehr sensiblen Knochenhaut, welche auch „Periost“ genannt wird. Diese dünne Gewebeschicht überzieht die Außenfläche aller Knochen und hat sowohl ernährende als auch regenerative Funktionen.

Wird diese Gewebeschicht viel und oft einem zu intensivem Druck ausgesetzt, können sich empfindliche Stellen entwickeln und als Folge sogar Entzündungen der Knochenhaut entstehen. Knochenhautentzündungen können sehr schmerzhaft sein. Sie entstehen in einigen Fällen auch durch Über- und Fehlbelastungen bestimmter Muskelgruppen und kommen daher oft an den gelenknahen Knochenteilen vor. Der Heilungsprozess ist in der Regel äußerst langwierig und kann mehrere Monate dauern. Dass es dazu kommt, möchten wir absolut vermeiden. Jedoch ist Knochenstruktur nicht gleich Knochenstruktur, sodass die Antwort auf unsere Ausgangsfrage doch ein wenig komplexer ist als zunächst angenommen.

 

Die Grifftechnik macht den Unterschied

Schauen wir uns beispielsweise die Knochenplatte des Schulterblattes an, so verhält es sich bei dieser Körperpartie anders als bei den knöchernen Strukturen der Gelenke, Rückenwirbel und Rippen. Am Schulterblatt darf mit etwas mehr Druck massiert werden, da hier viel Muskulatur involviert ist und sich daher oft Verspannungen manifestieren.

Auf den Knochenstrukturen der Gelenke, der Wirbelkörper des Rückens oder den Rippen hingegen solltest du auf keinen Fall mit festen Griffen und dem Aufbau von Druck arbeiten. Denn hier herrscht eine erhöhte Gefahr der Überreizung der Knochenhaut. Für diese empfindlichen Regionen sind daher sanfte, vorsichtige Streichungen ohne Druck die bessere Variante.

Bei Fußmassagen wenden wir beide Techniken an: Im Fußgewölbe, wo die Muskulatur liegt, darf etwas fester massiert werden. Über den knöchernen Fußrücken gleiten wir lediglich nur mit sanften Streichungen und ohne Druckausübung.

Ein weiteres Paradebeispiel ist die Kreuzbein- und Lendenwirbelgegend – Stichwort Iliosakralgelenk (ISG). In der heutigen Zeit leiden Menschen in dieser Körperpartie unter starken Verspannungen, was mit viel Schmerz, Unbehagen und geminderter Lebensqualität einhergeht. Um diese Verspannungen zu lösen, möchten vor Allem Berufseinsteiger*innen intuitiv mit viel Druck arbeiten. Getreu dem Motto "Viel hilft viel!" - nur leider trifft das nicht immer ganz zu. Stattdessen solltest du hier vorsichtig und mit viel Gefühl vorgehen. Denn baust du zu viel Druck auf, erhöhst du das Risiko in die tiefere Struktur zu arbeiten und die Knochenhaut zu reizen. Angebracht sind hier stattdessen behutsame, kreisende Bewegungen mit nur leichtem Druck.

Und nun? Darf ich auf Knochenstrukturen massieren?

Um zur Anfangsfrage zurückzukommen, ob du auf Knochenstrukturen massieren darfst:

Nein, du solltest nicht auf Knochenstrukturen massieren. Denn eine Überreizung kann eine Knochenhautentzündung zur Folge haben, die nicht nur schmerzhaft ist sondern meist einen langwierigen Heilungsprozess mit sich bringt. Festere Massagen sollten sich demnach auf den muskulären Anteil der zu bearbeitenden Körperregion konzentrieren.

Die mögliche Alternative: Wenn du an diesen empfindlichen Regionen arbeitest, kannst du mit sanften Streichungen und ohne Ausübung von Druck über die Knochenstrukturen gleiten. Auf der einen Seite schonst du mit dieser Technik die empfindlichen Knochenstrukturen. Und auf der anderen Seite empfinden Kund*inne und Patient*innen Streichungen in der Regel als angenehm und werden sich dadurch wunderbar entspannen können.

Eine Ausbildung als beste Basis

Selbstverständlich vermitteln wir dieses Wissen und vieles Mehr als Massageschule in unserem Praxisunterricht. Eine gute Ausbildung berücksichtigt sämtliche Aspekte und stellt die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Massage dar – sowohl für die Klienten oder Patienten als auch den jeweiligen behandelnden Masseur bzw. die behandelnde Masseurin. Bei uns erwirbst du das fachliche Know-how sowie die Fähigkeiten für eine verantwortungsvolle, effektive Massage.

Sie möchten auch professionell massieren?

Massagetherapeut/in
für Wellness, Fitness und Gesundheitsprävention
Reduzierte Preise
Im Paket Sie zahlen weniger für Ihre Kurse
Qualifizierte Ausbildung
Optimal auf den Arbeitsmarkt vorbereitet
25 Kurstage
Aufgeteilt auf mehrere Termine
Bis zu 14 Massagearten
Breites Portfolio für beste Karrierechancen
Individuelle Planung/Kurse
Wir passen Ihre Ausbildung an Sie an
250 - 280 UE*
*Unterrichtseinheiten bzw. 187 -  210 Stunden
Förderung
Diese Ausbildung ist mit bis zu 500€ Förderbar.
Ihre Rundumausbildung zum professionellen Massagetherapeuten
Sie möchten einer sinnvollen Tätigkeit nachgehen, bei der Sie Ihrer Kundschaft etwas Gutes für Körper und Geist tun und eine direkte Wertschätzung erfahren? Überlegen Sie aus Ihrem jetzigen Beruf auszusteigen und eine neue Reise zu beginnen?

Mit der Ausbildung als zertifizierte/r Massagetherapeut/in für Wellness, Fitness & Gesundheitsprävention bei Massageausbildung Body&Soul schenken Sie sich vielseitige, neue Perspektiven. Ob Sie sich mit abgeschlossener Ausbildung endlich den Wunsch der Selbstständigkeit erfüllen oder sich eine Festanstellung in diesem Berufsfeld vorstellen können – mit dem Zertifikat in der Hand stehen Ihnen alle Wege offen.

In dem insgesamt 25-tägigen Kurs erhalten Sie das komplette fachliche Rüstzeug sich positiv am Markt für Wellness und Gesundheit abzuheben. Wir stehen Ihnen dabei von Anfang an beratend zur Seite und geben Ihnen aktiv Hilfestellung bei der Findung Ihres Schwerpunktes rund um den Massagekosmos.

Weitere spannende Beiträge

Worauf soll man bei dem Kauf einer Massageliege achten?
Kund*innen und Patient*innen sollen sich bei der Behandlung rundum wohlfühlen können. Dazu gehört nicht nur die Atmosphäre des Praxisraums, sondern selbstverständlich auch das genutzte Equipment – allem voran die passende Massageliege zur korrekten Kundenlagerung. Aber worauf soll man bei dem Kauf einer Massageliege achten? Ist die teure Liege immer besser oder reicht auch die günstige […]
Richtige Lagerung des Kunden/Patienten beim Massieren
Wie lagert man den Kunden während der Massage am besten? Auf dem Rücken oder auf dem Bauch? Massageliege oder Massagestuhl? Die Frage der Kundenlagerung ist gar nicht so einfach zu beantworten, wie man vielleicht denkt. Wir schauen uns gemeinsam an, worauf es dabei ankommt. Grundstein für eine erfolgreiche Massage Die korrekte Kundenlagerung ist bei der […]
Den Kontakt während der Massage verlieren. Darf man das?
Den Kontakt darf ich bei der Massage auf gar keinen Fall verlieren – oder doch?   Diese Frage führt bei Einsteiger*innen in der Massagetherapie oft zu Unsicherheit und Verwirrung. Ob es da eine Faustregel gibt? Schauen wir uns das Thema doch mal genauer an.   Die Situation entscheidet Prinzipiell ist diese Frage nicht pauschal zu […]
6 klassische Haltungsfehler bei der Massage
Darauf musst Du unbedingt achten Massagetherapie verhilft den Menschen zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit. Als Massagetherapeut*in arbeitet man dabei mit vollem Fokus und Achtsamkeit an Kunden- und Patientenstamm und verbessert durch die passenden Behandlungen, Anwendungen und Grifftechniken deren Lebensqualität. Was im Berufsalltag oft auf der Strecke bleibt: Die eigene gesunde Körperhaltung. Gerade Einsteiger*innen neigen zu […]
Massageausbildung Erfahrungsbericht:
Maria Kirov
Mit 30 Jahren zählt Massagetherapeutin Maria Kirov zu den jüngeren Akteuren ihres Fachs. Dennoch bekommt sie von ihren Kunden außergewöhnlich positives Feedback. „Sie sagen, ...
Massageausbildung Erfahrungsbericht:
Sylvia Buhl
So drückte die engagierte Frau von September 2018 bis Februar 2019 in der Masterclass in Köln die Schulbank – berufsbegleitend an den Wochenenden. „Die Massageausbildung war...
Massageausbildung Erfahrungsbericht:
Susanne Thorndike
Bereits zum Sommer konnte sie sich mit den Basics in ihrer Massagepraxis in Köln Braunsfeld selbstständig machen und ihr praktisches Wissen ausbauen. „Dafür ist der Ablauf...
Balinesische Massage für Harmonie in allen Lebenslagen
Die balinesische Massage ist eine Massage, die die Harmonie in allen Lebenslagen wiederherstellt und gleichermaßen lohnenswert und leicht zu erlernen ist.
Indische Kopfmassage / Ayurveda-Kopfmassage
Bewährt und beliebt in vielen Wellness-Centern, Hotels, Fitnessstudios und Praxen: Die indische Kopfmassage, auch als Shiroabhyanga bezeichnet, ist ein...
Abhyanga – die ayurvedische Massage richtig anwenden
Abhyanga als eine ayurvedische Massage ist eine beliebte Behandlung im Wellness- und Kosmetikbereich. Immerhin dient sie als...
Stuhlmassage löst die Verspannungen des Trapezmuskels
Stuhlmassage lernen – auf die richtige Ausbildung kommt es an: Hintergrundwissen und durchdachte Kombination erhöhen den...
Die Wirkung der Schröpfmassage: Vor- und Nachteile
Bei der Schröpfmassage werden die Wirkungen der klassischen Massage und die des Schröpfens kombiniert. Mithilfe von...
Vorteile & Nebenwirkungen der Fußreflexzonenmassage
Die Fußreflexzonenmassage ist eine manuelle Behandlungstechnik, bei der Sie mit der Hand, den Fingern oder Stäbchen, sogenannte...
Triggerpunkte in der Massage
Was bewirkt die Triggerpunkt Massage, wie wird sie durchgeführt und wie entstehen Triggerpunkte überhaupt? Lernen Sie alles über die Triggerpunkt-Massage.
Lomi Lomi Massage
Der traditionellen hawaiianischen Heilkunst werden zahlreiche positive Wirkungen auf das körperliche und geistige Wohlbefinden...
Sportmassage
Die Sportmassage kommt vor allem bei Athleten zum Einsatz und dient quasi der richtigen „Wartung“ des Körpers vor und nach einer sportlichen...
Lymphdrainage-Massage
Die Lymphdrainage trägt nicht nur zu einem besseren Immunsystem bei, sondern kann...
Ayurveda Massage - Indische Massage mit langer Behandlungs-Tradition
Die Ayurvedische Massage (Abhyanga Massage) ist wichtiger Bestandteil der traditionellen Indischen Medizin. Sie verfolgt einen...
Kundenbindung in der Massagetherapie: 6 Tipps
Einige Maßnahmen der Kundenbindung in der Massagetherapie decken sich mit den Strategien der Neukundengewinnung; dazu gehören...
Als Massagetherapeut mehr Kunden gewinnen – 9 Tipps
Die Arbeit als Massagetherapeut kann daher sehr lukrativ sein – der Markt stellt aber auch wesentlich höhere Ansprüche als...
Die Relevanz von Massagen im digitalen Zeitalter
Hier ein steifer Nacken oder ein unangenehmes Ziehen im Arm, dort ein verspannter Rücken oder ein schmerzendes Fingergelenk. Geanu dies...
Eintragen und sofort 25€ Gutschein erhalten.

Angebote und Neuigkeiten

Jetzt im Newsletter eintragen und keine Angebote mehr verpassen.
Ihre Kursübersicht
Diese Kurse haben Sie ausgewählt:
Name der Massage
Datum: 21. - 22.11.2020
1

Noch keine Kurse gewählt

Warenkorb anzeigenZur Kasse gehen
Kontaktformular
licenseusercalendar-fullgiftsmilehourglassthumbs-upcrossmenu